Zukunft.
Neu.
Denken.

Zukunft.
Neu.
Bauen.

Noch nie gab es so viele epochale Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft zu berücksichtigen wie heute. Arbeit, Freizeit, Familienleben, Sport. Alles scheint sich ineinander zu einem großen Ganzen zu verweben. Gelernte Hierarchien, gewachsene Strukturen, betriebliche Abläufe. Alles neu! Das ist die Zukunft. Lass sie uns bauen.

New work

Justine M. Grüner

Prokuristin Architektin

Wenn Arbeit
und Leben
verschmelzen

So paradox es im ersten Moment klingt. Wir arbeiten nicht mehr, um zu leben, und wir leben nicht mehr, um zu arbeiten. Die Digitalisierung bringt New Work hervor und macht aus Arbeit „Leben“. Mobiles Arbeiten, projektbezogenes Arbeiten und das Aufbrechen von regulierten Arbeitsbedingungen werden zum neuen Maßstab für Unternehmen und Mitarbeiter.

w:architekten

Arbeitswelt anstelle von
Arbeitsplatz

So entstand die Vision, in bester Innenstadtlage von Freudenstadt ein Bürogebäude zu konzipieren, das nicht nur durch seine exponierte Lage ins Auge sticht, sondern vielmehr durch höchste gestalterische, ergonomische und logistische Ansprüche. Eine Arbeitswelt die mit dem Arbeitsplatz vergangener Tage kaum mehr in Verbindung gebracht werden kann.

Es ist unsere tägliche Herausforderung: Unternehmen bauen!

Nicht nur Gebäude oder Hallen. Arbeitsprozesse kennenlernen, Systeme durchdringen, ganze Hierarchien durchforsten. Um daraus eine neue Welt zu kreieren. Eine Welt mit Orientierungspunkten, mit Rückzugsmöglichkeiten, mit Kommunikationszentren und mit einer zuverlässigen, jederzeit identifizierbaren Unternehmensidentität. Für mehr Miteinander, mehr Teamgeist und mehr Kreativität.

Konnektivität

Jörg Wörner

Geschäftsführer Architekt

Vernetzte
Kommunikation.

Daten sammeln, Daten organisieren, Daten auswerten. Ein Erfolgsrezept aller Globalplayer dieser Welt. Wer Daten hat, kann ein Netzwerk bauen, kann Verbindungen herstellen und Trends erkennen, noch bevor sie entstehen. Jedes Unternehmen ist ein unerschöpflicher Quell an Networkern. Sie müssen es nur zu nutzen wissen.

Homag

Weltmarktführer der
holzbearbeitenden Industrie

Als Global Player ist HOMAG GROUP in über 100 Ländern präsent und hat einen geschätzten Weltmarktanteil von 28 Prozent. In den Absatzmärkten Möbelfertigung, Bauelementefertigung sowie Holzhausbau bietet sie ihren Kunden exakt aufeinander abgestimmte Lösungen von der Einzelmaschine bis zur kompletten Fertigungsstraße. Zahlreiche Dienstleistungen im Umfeld der produzierten Maschinen und Anlagen sowie die jeweils passende Steuerungssoftware machen das Angebot einzigartig. Ausgehend vom Stammsitz in Schopfloch wurde eine Belegschaft von über 5.000 Mitarbeitern und Produktionsstätten weltweit aufgebaut. Allein am Stammsitz sind 1.500 Mitarbeiter beschäftigt.

Mit dem Neubau haben wir dem Unternehmen am Stammsitz in Schopfloch ein neues Gesicht gegeben. Das Gebäude setzt den Startschuss für die Neustrukturierung des gesamten Betriebsgeländes.

Individualisierung

Mathias Walter

Geschäftsführer Architekt

Die Freiheit
der Wahl

Konformität, Austauschbarkeit steht in krassem Widerspruch zu Wettbewerb und dem Drang zum Gewinnen. Kunden und Mitarbeiter eines Unternehmens möchten durch Individualisierung zur Gemeinschaft der Sieger gehören. Es reicht also nicht mehr, nur allein auf monetäre Anreize zu setzen, wenn es darum geht, Kunden und Mitarbeiter zu „gewinnen“. Sie sollten einzigartig sein.

HF Mixing

BesteTechnologien liefern beste Lösungen

Die HF MIXING GROUP blickt auf eine lange Historie im Maschinenbau für Reifenhersteller, die technische Gummiwarenindustrie, sowie den Bereich Spezialanwendungen zurück. Ein hochqualifiziertes und international aufgestelltes Team verfügt über eine breite verfahrenstechnische Kompetenz und umfassendes Know-how in der Automation.

Mit den anstehenden Maßnahmen wird die HF Mixing den Standort in Freudenberg  zukunftssicher machen und eine Restrukturierung ihrer Arbeitswelt umsetzen. Die Gesamtmaßnahme besteht dabei aus einem Neubau mit ca. 4.000 m², der Sanierung des Bestandes auf einer Fläche von 2.000 m² und dem Neubau eines Parkhauses mit 80 Stellplätzen. Gerade in einer ländlichen Umgebung sind die Anforderungen an kommunikative und flexible Arbeitswelten hoch und müssen die Attraktivität des Arbeitgebers unterstreichen. Das OpenOffice Konzept, die Einbindung des Kunden Centers und ein neues Betriebsrestaurant als Kommunikationsmittelpunkt bilden eine Plattform für die Zusammenarbeit der Mitarbeiter aus den verschiedenen Abteilungen und der Produktion.

Wissenskultur

Linda Krötz

M.A. Innenarchitektin

Dezentrale Strukturen
generieren enorme
Mengen an Wissen.

Der Zugang zu Wissen ist allgegenwärtig. Nur einen „click“ entfernt. Das holt Wissen von seinem elitären Sockel und macht es zum Gemeingut. Nie waren Mitarbeiter gebildeter als heute. Was liegt also näher als ein Unternehmen zu dezentralisieren, um Wissen und Können gemeinschaftlich zu nutzen.

Häfele Hauptverwaltung Ebene 3

Innovation trifft den Nerv der Zeit

Häfele gehört zu den führenden internationalen Unternehmen für Möbel- und Baubeschläge. Mittlerweile tragen über 7.000 Mitarbeiter Ihren Teil zum Unternehmenserfolg bei.

Häfele wurde 1923 gegründet und von den Inhaberfamilien Häfele und Thierer vom lokalen Eisenwarenfachgeschäft im schwäbischen Nagold zu einem Weltunternehmen entwickelt. Die Region mittlerer Neckar, das schwäbische Kernland, gilt seit langem als eines der wirtschaftlich erfolgreichsten Gebiete Deutschlands. In diesem Umfeld von Ingenieurskunst und Qualitätsbewusstsein hat sich Häfele zu einer weltberühmten Marken entwickelt.

Vom Hauptsitz in Nagold aus steckt Häfele bis heute die Ziele.

Gesundheit

Rafael Eberhardt

Architekt

Gesundheit als
Statussymbol.

Gesund zu sein ist nicht weiter nur ein erstrebenswerter Zustand. Gesundheit wird zum Lebenssinn. Das verdeutlicht die exorbitant wachsende Zahl der Menschen, die sich vegan oder zumindest vegetarisch ernähren. Und – je höher die Bildung, desto ausgeprägter das Gesundheitsbewusstsein und das Verlangen, sich in gesundheits-fördernden Unternehmenswelten zu bewegen.

Grohe Technologie

Heimatverbunden und Weltoffen

Der Realisierung des Bauprojektes ging eine intensive Phase der Voruntersuchung und Standortentwicklung voraus. Grohe Technology konnte in den letzten Jahren ein starkes Wachstum durchsetzen, neue Geschäftsfelder erschließen und wesentliche Marktanteile erobern. Präzision, Zuverlässigkeit, Qualität und Liefertreue bilden den Markenkern der Grohe Technology. Hier werden neue Standards gesetzt. Diesem Anspruch mussten auch wir in der Planung und Gestaltung der Funktions- und Sozialräume gerecht werden. Bestehende Gebäude wurden am Standort mit einem zweigeschossigen Verbindungsbau verknüpft und eine Automatisierung der Fördertechnik vorbereitet. Der Verbindungsbau mit 1000 m² über 2 Etagen bildet dabei einen logistischen Mittelpunkt und bereitet weitere Bauabschnitt vor. Flankierend zu dem Neubau wurden 7.800 m² Bestandsfläche saniert und den Produktionsabläufen angepasst.

Grohe Technology ist überall dort zuhause, wo es auf zuverlässige High-End Präzision ankommt. In großen wie auch in kleinen Serien. Ein Teil so genau wie das andere. Auf modernsten CNC-gesteuerten Maschinenpark werden Präzisionsteile von höchster Qualität produziert. Grohe steht für Kompetenz und innovativem Know-how.

Gendershift

Nadin Müller

Administration

Neue
Arbeitsbedingungen
für neue Rollen

Was zählt? Mehr Gehalt und wohlklingende Titel, oder gute Arbeitsbedingungen? Studien belegen: Der Zweiverdiener-haushalt mit geteilten Pflichten löst das Modell des männlichen Familienernährers ab. Familie statt Arbeit steht künftig an erster Stelle. Wer diese Haltung akzeptiert, fördert die Attraktivität seines Unternehmens enorm.

Hansgrohe

Erstklassig in Qualität und Design

Seit 2007 sind wir Kooperationspartner bei der Restrukturierung des Hansgrohe-Stammsitzes. Wir arbeiten an der Modernisierung des Standortes in energetischer und gestalterischer Sicht und gestalten moderne Bürolandschaften, die optimal auf die Anforderungen der unterschiedlichen Geschäftsbereiche zugeschnitten sind.

Vom Rieselapparat zum digital gesteuerten Duschvergnügen XXL: Seit 1901 prägen Erfindungen aus dieser Schwarzwälder Ideenschmiede die Badezimmerlandschaft rund um den Globus.

Viele Produkte, Konzepte und Lösungen aus dem Hause Hansgrohe waren Impulsgeber für die internationalen Sanitärbranche – manche schrieben Bad-, vielleicht sogar Kulturgeschichte.

Eine solche Erfolgsgeschichte verpflichtet und spornt an, seiner Zeit voraus zu sein – auch in der Firmenarchitektur.